text|bild

KontaktBuch

nachTtage, strukturlos
mitOhne LichtLuftLeben
inMir umMich anMirvorbei

200km/ h am boden und | 1200 in der luft
wirbel im kopf. im herzen. kalt.

gefunden|verloren ~ mich|dich
zu hart. zu zart. zu. ich. du.

zwei mal im selben zug. 20 jahre dazwischen. eine brücke, wo die fähre war. damals das fenster offen,

nein heute geht das nicht mehr. aber die musik. dieselbe. so viele tränen. müde und schlaflos. nur das tröstliche gefühl der räder auf den schienen.

Nichts verstanden

Ein Lachen, das lieber Weinen sein möchte. Konzentration. Darf das Lachen nicht verlieren. Verliert das Lachen nicht. Ich kann nicht hinschauen. Kann nicht wegschauen. Die Worte, wenn man sie doch einmal braucht: alle falsch.

Manchmal ist das Leben scharf und klar wie ein Sprung ins Kaltwasserbecken. Dann wieder verwischt und verwirbelt wie die Luft über einem Feuer.

Sich davonstehlen. Durch die laue Frühlingsluft. Zigaretten holen gehen und nie wieder zurückkommen. Warum eigentlich nicht? Einfach immer weiter gehen. Bis die Wörter keine Last mehr sind.

bild|wort 23.5.2014

Nach langem wieder einmal ein Versuch in Sachen Videoblogging.

schau, fenster. schiffbruch im aquarium. der rettungswagen zu spaet. viertel nach zwei statt fuenf vor zwoelf. dahinter schon plastiktulpen fuer das grab.

schade um die kleinen geschaefte. vielleicht. nicht immer. die geschichte v/erzaehlt. die lust. vergangen. das boot. voll wasser.

stein schreit zum himmel.

es ist ganz still.

da muessen wir durch. koste. es. wolle/n. oder nicht.

dahinter. nach. wird alles besser. man sehen. die sonne scheinen. da/durch/ koennen wir. muessen wir. werden wir.

still war es, und /fried/lich. draussen und drin.

etwas wie .confidence.

jetzt steh ich schon hier. eine stunde. nichts los. heute. da ist es schon gut, so einen kleinen fernseher. dabei. aber so ein unsinn. sehen sie sich das an. amerikanisch. sportskanonen. so ein unsinn. amerikanische filme sind schlecht. ich bin perser. persien ist eine 4000 jahre alte kultur. was glauben denn die in den usa dass sie besser sind als wir? so ein unsinn. jetzt schlaegt er ihm die nase ein. und dann wollen sie etwas erzaehlen. von moral. burger und malboro. das ist amerika. das bringt die leute um. horst buchholz. das war ein grosser schauspieler. ein schoener mann. zu jung zum sterben. das kommt von den zigaretten. das war damals in. und jetzt? jetzt ist er tot. ich habe nie geraucht. getrunken auch nicht. ich bin jetzt schon dreissig jahre hier. wien ist eine gute stadt. aber amerika? ich habe familie in amerika. die haben mich eingeladen. aber ich wollte da nie hin. amerika hat keine kultur. die machen sich nur wichtig. mit welchem recht, frage ich sie. links oder rechts da vorne? gut so? das macht 8,50. was wollen sie? ein foto von meinem taxischild? machen sie nur. machen sie.

Donnerstag, 13.3.200

muede so muede heute kein wunder ist ja fruehling sagen die menschen aber die haben ja keine ahnung wie das ist fuer mich / auf und unter und auf und unter tag fuer tag jahr fuer jahr / was man da muede wird kann sich gar keiner vorstellen ich soll nur immer strahlen leuchten waermen und fuer sie da sein / wer ist denn fuer mich da frage ich mich / und dabei bin ich so muede selbst zum untergehen zu muede / ich leg mich jetzt in diese astgabel und ruh mich aus

Donnerstag, 27.3.2003

konzentrieren wir uns auf das wesentliche, meine damen. was ist denn schon dabei, wenn man den kopf verliert. mit dem kopf kommen wir ohnehin nirgends hin. hoechstens durch die wand. und das tut weh.

Mittwoch, 26.3.2003

und dann beginnt es zu regnen / kleine tropfenexplosionen auf dem fluss vermehren sich schnell / haare kleben im gesicht aber nicht mehr kalt fast nicht / wie das riecht / sonnenwarmer waldboden und flussand / nass / wie das wasser uebers gesicht laeuft ganz ohne traenen / hinter dem regenschleier passieren zwei schiffe / spaziergaenger fluechten unter daecher und versichern einander wie wichtig dieses nass ist und wie gut / jetzt sogar ein blitz und es grollt hinterher / eine radfahrerin mit sonnenbrille im haar erschrickt und lacht / wintergeschlagenes holz leuchtet auf unter der zarten beruehrung des regens / ein flusskiesel findet den weg in die tasche / alles will beruehrt werden / ertastet

wie gross diese welt sein kann / und wie gut